2013

Peter Zadek zeigte 1987 Werke des Autors, Schauspielers, Regisseurs und Produzenten Burkhard Driest im Schauspielhaus. Jetzt portraitierte Driest einen Moment – mit Pianistin – der seiner Gespräche mit Peter Zadek in der gemeinsamen Arbeit für Rock-Musical ‘Andi’. Er präsentiert jetzt dieses Werk sowie Zeichnungen. Und auch das Portrait von Romy
Schneider ist eine Gesprächserinnerung: “…hatte mich des Längeren mit Romy Schneider über Marilyn Monroe unterhalten, weil ich gerade Marilyns Biographie von Norman Mailer gelesen hatte. Wer sensibel genug für Stimmungen ist, wird genau sehen, was die geistig-seelische Situation in diesem Moment war. Rommy, wie ich sie spaßeshalber bei unseren Begegnungen nannte… ” Burkhard Driest – ein Künstler, der sein Leben lang versucht, “mit dem Malen und beim Malen”seinen seelischen Verwirrungen näher zu kommen.