1972 – 2007

Durch den großen Erfolg des Buches und des Films geriet Driest in die Medien (siehe Wikipedia und IMDB); die Malerei ließ er jedoch generell unerwähnt. Dabei blieb es bis 2011, wenngleich er kontinuierlich weitermalte. Unterbrochen wurde diese Zurückhaltung nur einmal durch die Ausstellung , die die Künstlerin Jill Mercedes (10.6 — 21.11.2007 Biennale von Venedig, Endless Lust) in Hannover in der EISFABRIK und Peter Zadek 1985 im Hamburger Schauspielhaus machten.